Sprungziele

Infoblatt

Sie interessieren sich für das Neueste aus dem Rathaus, oder Sie haben vielleicht Ihr letztes Gemeindeblatt verlegt? Hier haben Sie die Möglichkeit, sich die Gemeindeblätter dieses Jahres und die letzten aus dem vergangenen Jahr noch einmal anzusehen oder auszudrucken.

Das Informationsblatt der VGem Margetshöchheim erscheint jeweils zum letzten Freitag im Monat. Sollte es sich hierbei um einen gesetzlichen Feiertag handeln, so wird die Veröffentlichung um einen Tag (Donnerstag) vorverlegt. Dieses wird in den Gemeinden Margetshöchheim und Erlabrunn verteilt. Anzeigenschluss ist jeweils 15 Tage vor dem Erscheinungstermin. Das Informationsblatt erscheint ganzjährig. Weitere Informationen zur Einsendung und Preisen finden Sie untenstehend. Veröffentlichungen im Informationsblatt müssen der nachstehenden Richtlinie entsprechen.

Infoblatt März 2020
15.03.2020
Infoblatt Februar 2020
15.02.2020
Infoblatt Januar 2020
15.01.2020
Infoblatt Dezember 2019
15.12.2019
Infoblatt November 2019
15.11.2019
Infoblatt Oktober 2019
15.10.2019

Einsendung von Beiträgen für das Informationsblatt nur noch digital!

Allmonatlich wird in Margetshöchheim und Erlabrunn das Informationsblatt der Verwaltungsgemeinschaft verteilt. Als Service drucken wir kostenlos auch Berichte unserer Vereine, Kirchen und anderer Organsiationen ab.

Die Beiträge sind ausschließlich digital an nachfolgende eMail-Adresse zu richten: margetshoechheim@typo-werkstatt.de

Bei Rückfragen können Sie sich gerne jederzeit an die Typo-Werkstatt werden. Die Kontaktdaten als auch Konditionen für Werbeanzeigen können Sie hier (externer Link) entnehmen.

Waldemar Brohm
Vorsitzender

Gesamtherstellung, Annahme von Anzeigen und Beiträgen:

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.